COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken oder Navigieren) oder das Anklicken des OK-Buttons wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebkuchen

Lebkuchen sind Teige, die neben Gewürzen vor allem Mandeln, Nüsse und Trockenfrüchte enthalten.

Verarbeitung

1

 

Je nach Rezept wird Zucker mit Butter, Honig und Sirup erwärmt und kalt gestellt.

2

Unter die erkaltete Masse werden Eier, Mehl, Gewürze und Trockenfrüchte gerührt. Korinthen und Nüsse werden zum Schluss nur kurz untergeknetet.

3

Je nach Rezept wird der Teig auf dem Backblech verstrichen, ausgerollt und geschnitten oder auf Backoblaten verstrichen.


Backen

1

Backen Sie mehrere Partien Lebkuchen-Plätzchen hintereinander, können Sie das Backpapier in Größe des Backblechs vorbereiten, die Lebkuchen darauf legen und dann einfach an der flachen Seite auf das nächste Backblech ziehen, ohne dass die Plätzchen verrutschen.

2

Backen Sie Lebkuchen auf dem Backblech, legen Sie vor den Teig einen mehrfach geknickten Streifen Alufolie, damit der Teig nicht verlaufen kann.


Dekorieren

1

Nach dem Backen werden die Lebkuchen sofort mit Zuckerguss oder nach dem Erkalten mit Schokolade glasiert.

2

Um schöne Konturen zu spritzen, einen spritzfähigen Puderzuckerguss aus gesiebtem Puderzucker und Zitronensaft anrühren und in ein Papierspritztütchen oder einen kleinen Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke abschneiden und die Konturen, Gesichter und Kleidung der Figuren spritzen und fest werden lassen. Alternativ kann auch weiße Zuckerschrift verwendet werden.


Lagerung

1

Lebkuchen auf einem Kuchenrost völlig erkalten lassen. Damit er weich wird, den Lebkuchen zuerst solange in einer Dose mit lose aufgelegtem Deckel aufbewahren, bis er die gewünschte Konsistenz erreicht hat (etwa 1 Woche). Die Dose anschließend fest verschließen.

2

Lebkuchen und Honigkuchen immer getrennt von anderen Sorten lagern. Durch die Gewürze könnten andere Plätzchen das Aroma aufnehmen.

3

Um die weiche Konsistenz des Lebkuchens und der Plätzchen zu erhalten, ein Stück ungespritzte Mandarinen- oder Orangenschale, eine Apfelhälfte oder eine Scheibe Brot neben das Gebäck legen. Durch die Schale bekommt das Gebäck gleichzeitig ein fruchtiges Aroma. Die Schale, Apfelhälfte bzw. Brotscheibe nach 1-2 Tagen austauschen, da es sonst zu Schimmelbildung kommen kann.

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

0 Merkzettel