COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken oder Navigieren) oder das Anklicken des OK-Buttons wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Cognac

französischer Qualitätsweinbrand. Die Bezeichnung C. ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung und ausschließlich für einen Brand aus den Gebieten Charente und Charente-Maritime nördlich von Bordeaux zugelassen. Die Stadt Cognac, die das Zentrum der Charente darstellt, hat ihm seinen Namen gegeben. Die Herstellung von C. ist auf sechs Anbaugebiete (Grande Champagne, Petite Champagne, Les Borderies, Fins Bois, Bons Bois, Bois Ordinaires) begrenzt, die sich durch ihre kreidehaltigen Böden auszeichnen und die nur mit gesetzlich festgelegten Rebsorten bepflanzt werden dürfen. Die drei Hauptrebsorten heißen: Folle Blanche, Colombard und Saint-Émilion. Die Cognac-Produktion und der Vertrieb unterliegt seit 1941 der französischen Staatsverwaltung, dem B.N.I.C. (Bureau National Interprofessionel du Cognac). Das Brennen erfolgt zweimal über offenem Feuer in zwiebelförmigen Brennblasen. Die beste Qualität hat der Mittellauf im zweiten Brand mit einem Alkoholgehalt von 60-70%. Vor- und Nachlauf werden ausgeschieden. Die Fässer aus Limousin-Eiche, in denen der C. gelagert wird, verleihen ihm sein Bouquet und die goldgelbe Farbe. Je nach Lagerdauer (die Mindestlagerzeit beträgt 30 Monate) können auf dem Etikett entsprechende Altersangaben gemacht werden. Bei dreijähriger Fasslagerung können die Angaben "Sélection", "Fine" und "De Luxe", bei vierjähriger Fasslagerung "Superieur", "Premier Choix" und "Grande Sélection", bei fünfjähriger Lagerung "V.O." (very old) und "V.S.O.P." (very superior old pale) und bei sechsjähriger Lagerung "Extra" und "Napoléon" gemacht werden. Nach über sechsjähriger Lagerung besteht keine staatliche Kontrolle mehr. Um einen Alkoholgehalt von 40 Vol.-% zu erreichen (Trinkstärke), werden dem C. während der Lagerung einige Male destilliertes Wasser zugegeben. Um eine gleich bleibende Qualität zu erzielen, ist es Aufgabe des Kellermeisters, Destillate verschiedener Sorten und Jahrgänge miteinander zu verschneiden.

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

0 Merkzettel